Österreich & Bayern im August 2016

Den Sommerurlaub planten wir mit einer Rundreise in Bayern und Österreich. Da der Freund unserer Tochter mitgefahren ist, haben wir unseren Wohnwagen angehängt, um genügend Schlafplätze und Stauraum zu haben.

Unsere Tour ging als erstes zum Chiemsee. In Bernau standen wir früher schon und somit war dies unser Stellplatz für mehrere Tage. Wir besuchten eine Freundin, die vor einigen Jahren von Hamburg hierher gezogen ist. Es war en schönes Wiedersehen mit viel Gesprächsstoff.

Dann ging es nach Österreich. Wir fuhren die kleinen Straßen, um mehr von der Landschaft zu sehen, mieden die Inntalautobahn. Die Fahrt dauerte somit etwas länger. Ziel war Oberperfuß in der Nähe von Innsbruck. Hier hatte Tina mit ihren Eltern den Sommerurlaub und über 10 Jahre den Winterurlaub verbracht. Also ging es nach Oberperfuß auf Kindheitserinnerungen. Mit allen Hunden fuhren wir in der Seilbahn auf den Berg, auf dem im Winter immer Ski gefahren wurde. Es hat sich natürlich vieles verändert, aber die Erlebnisse und Geschichten kamen wieder hoch und ließen kleine Erinnerungstränen hervorrufen an diese schöne Zeit, die nun schon so lange her ist.

Weiter ging es dann ins Ötztal. Dort standen wir ganz alleine auf einer Wiese, die einem Raftingveranstalter gehörte. Wir schliefen mitten in den Bergen ein, dabei rauschte der Inn. 
Am nächsten Tag machten die Kinder eine Raftingour, wir fuhren ihnen auf der Strecke hinterher. Es war sehr heiß. Wir konnten die Hunde somit nicht im Auto lassen und nicht mitfahren bei der Tour. Aber wir sahen dafür schöne Landschaften und Wasserfälle.


Dann ging es über Grainau an der Zugspitze nach Oberammergau. Wir fanden einige Stellplätze durch Zufall im Vorbeifahren. Wir hatten ja nichts gebucht, das war auch nicht unser Ziel. Wir waren spontan, wie immer.

Danach haben wir uns das Schloss Schwanstein als Ziel genommen. Wir hatten Glück und fanden einen sehr guten Campingplatz mit einem separaten Stellplatz direkt am Lechstausee in Lechbruck, ohne dass wir eng standen. Hier blieben wir einige Tage und genossen das herrliche Wetter und das Wasser vor den Füßen, welches wir bei den heißen Temperaturen auch brauchten.

Dann ging es Richtung Mössingen zu Markus Familie. Finja`s  Freund musste aufgrund Urlaubsende mit dem Flugzeug von Stuttgart zurückfliegen. Wir blieben noch eine Woche bei der Familie.

In der Woche schauten wir uns noch das Hymer Museum an und machten kleinere Ausflüge im Umland.

 

Nach 2 Wochen war der Urlaub dann vorbei. Es war doch recht kurz. 

Druckversion | Sitemap
© Bettina und Markus Speidel