Bayern im Sommer 2013

Wir sind einfach spontan los und blieben dort, wo es uns gefiel. Wir sprachen immer gemeinsam ab, wo wir als nächstes hinfahren könnten und was die Kinder sehen wollten. Wir genossen einfach das entspannte Stehen, das gemeinsame Kochen und Dinge erleben.
Die Kinder schliefen im Dachzelt und hatten von dort oben immer einen herrlichen Blick. Wir zwei schliefen im Auto auf unserem selbstgebauten Bett. Am Tage wurde immer umgebaut, die Sitze umgeklappt, so dass wir weiter fahren konnten. Was nicht so alles in ein Auto passt - 4 Hunde, 4 Personen, Gepäck, Stühle, Essen usw.

Wir hatten traumhaftes Wetter. Ab und an einmal ein Gewitter, welches natürlich beim Campen besonders viel Spaß macht. 
Ziel war auch die Zugspitze. Wir fuhren mit der Zahnradbahn noch oben. Den Ausblick uns Tal und in die Ferne konnten wir noch super genießen, bevor es zuzog. Herunter ging es dann mit der Seilbahn.
Das Karwendelgebirge wurde auch von uns erklommen. War schon ziemlich kalt da oben mit Schnee.

Wir fuhren durch Naturschutzgebiete, überquerten die österreichische Grenze mitten in den Bergen. Auf einer Almhütte machten wir eine kleine Pause und aßen einen leckeren Wurstsalat und bestaunten die Kühe mit ihren dicken Glocken.

Flüsse zogen uns besonders an. Die klare Farbe war beeindruckend.
Rücktour machten wir Station am Tegernsee. Wir ließen uns bei der Tour ganz viel Zeit, wir hatten ja kein Ziel, sondern genossen jeden Moment - egal, wo wir waren.

 

Ein klasse Stellplatz lag mitten im Wald. Wir fanden ihn durch puren Zufall. Zack, fuhren wir in den Wald und suchten uns den richten Platz. Die Wohnmobile standen alle auf verschiedenen Terrassen verteilt. Keiner stand in unmittelbarer Nähe, man stand somit eigentlich alleine. Wir hatten an dem Tag etwas Pech, es regnete. Es war stockduster in der Nacht. Ohne Taschenlampe wäre man verloren gewesen. Aber dieser Platz so mitten in den Bäumen war einmalig schön.

 

So verging unser Sommerurlaub sehr schnell und wir nahmen schöner Erinnerungen für uns alle mit nach Hause.

 

Druckversion | Sitemap
© Bettina und Markus Speidel